So geht's

Die Regeln

  • Spielplan auswählen und ausbreiten. Es gibt 8 unterschiedliche Spielpläne mit den unterschiedlichen Notenbereichen und -umfängen, von denen einer oder mehrere sicher zu Ihren jeweiligen Anforderungen passen.
  • Jede/r SpielerIn wählt eine Spielfigur und stellt diese auf das Startfeld.
  • Jetzt wird noch vereinbart, ob der Notenname oder der Notenwert (oder beides) genannt werden muss, dann kann‘s losgehen: 
  • Der/die erste SpielerIn würfelt und zieht auf das erwürfelte Feld.
  • Wird die Note richtig benannt, darf man auf dem Feld stehenbleiben. Falls nicht, rutscht man auf das vorherige Feld gleicher Farbe zurück.
  • .Und jetzt darf der/die Nächste würfeln.
  • Kommt ein/e MitspielerIn auf das gleiche Spielfeld, muss der erste Spieler seine Figur auf das vorherige Feld gleicher Farbe zurückstellen.
  • Kommt jemand auf ein grünes Feld, zieht er eine Aktionskarte nd führt den Auftrag gleich aus. Die Karte darf behalten werden. Sammelt man im Spielverlauf 3 Karten, darf man diese einlösen und nochmal würfeln.
  • Beim Feld mit dem Würfel wird nochmal gewürfelt. Landet man auf einem Feld mit Notenschlüssel, rutscht man entweder auf der Notenlinie zurück oder darf „hochklettern“.
  • Gewonnen hat, wer genau in den Ziel-Notenschlüssel kommt, es kann aber bis zum „letzten Sieger“ weitergespielt werden!